Projektphase 2

Das in Vorprojekten bereits erfolgreich umgesetzte Konzept des Einsatzes von berufsspezifischen Leseaufgaben wurde an der Pädagogischen Hochschule Tirol in einem drittmittelgeförderten Forschungs- und Entwicklungsprojekt (2009-2017) empirisch dahingehend untersucht, welcher Fortschritt hinsichtlich berufsrelevanter Lesekompetenz durch einen gezielten, regelmäßigen Einsatz von berufsspezifischen Leseaufgaben erreicht werden kann und wie sich eine gezielte, regelmäßige Lesekompetenzförderung als ein integraler Bestandteil des Unterrichts an Berufsschulen umsetzen lässt. Dazu wurden in den einzelnen Projektabschnitten weitere Förderaufgaben und Diagnoseaufgaben (Menü "Diagnoseaufgabe") entwickelt.

Am Entwicklungs- und Forschungsprojekt beteiligte Personen:

Dr. Hans Brunner, (2009-2013)
Mag. Dr. Paul Resinger, BEd (Leitung wissenschaftliche Begleitung) (2009-2017)
Dr. Maria Schaffenrath (2009-2013)
Angela Volgger, BEd (2016-2017)